Über 80 % der Krankheiten sind ernährungsbedingt. Wir essen zu schnell, zu oft, zu viel, zu spät und nehmen uns keine Zeit zum Kauen und Genießen unserer Nahrung. Synthetische Nahrungsmittelzusätze und Genussmittel wie Alkohol, Nikotin und Zucker erschweren unsere Verdauung erheblich und schwächen unser Immunsystem. Zusammen mit Stress, Umweltgiften, Strahlung, Medikamenten etc. wird die Entstehung von Krankheiten (s.u.) gefördert. Erhitzungsvorgänge bei der Lebensmittelzubereitung lassen unsere Nahrung denaturieren und kaum Nährstoffe übrig, auf die unser Körper aber zur Erhaltung unserer Gesundheit angewiesen ist.

Folglich werden künstliche Zusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, die diese Defizite ausgleichen sollen.

Das kann natürlich nicht Sinn der Sache sein!

An der Entstehung folgender Krankheiten ist eine Fehlernährung maßgeblich beteiligt:

  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, allergisches Asthma, Neurodermitis, Hautausschläge
  • Karies, Gebissverfall, Parodontose und Zahnfehlstellungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Rheuma und rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Arthritis, Wirbelsäulen- und Bandscheibenschaden
  • Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus, Gallen- und Nierensteine, Gicht, Hypercholesterinämie, Adipositas
  • Erkrankungen der Verdauungsorgane wie Stuhlverstopfung, Darmerkrankungen, Leber-, Gallenblasen,- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen
  • Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombosen
  • Mangelnde Infektabwehr wie Erkältungen, Blasen- und Nierenbeckenentzündungen
  • einige Erkrankungen des Nervensystems und Autoimmunerkrankungen
  • teilweise bei der Entstehung von Krebserkrankungen

Um diese Krankheiten zu verhindern, oder, bei bereits bestehenden Leiden zu verbessern, lauten alle Empfehlungen, mehr Frischkost in den täglichen Speiseplan einzubauen.

Hat man dadurch zu befürchten, dass man nur noch langweiligen Salat und Gemüse knabbern kann?

-> NEIN, zum Glück nicht!

Fehlt es Euch aber an Abwechslung, an Ideen und Inspiration?

Seid Ihr unsicher, wie ihr Euren Speiseplan gesund zusammenstellt und die optimale Nährstoff- und Eiweißzufuhr durch richtige Nahrungsmittelkombination erreicht?

Ich zeige Euch, wie vielfältig, gesund, lecker & abwechslungsreich die vollwertige u. rohköstliche Küche ist!

Lasst Euch inspirieren und lernt völlig neue Rezepte und Zubereitungsmethoden kennen! Ihr werdet erstaunt sein, wie einfach & kreativ diese sein werden!

Viele Beispiele an gesunden Rezepten und Wissenswertes über unsere Nahrung findet ihr nachfolgend:

 

 

Radieschensalat mit Gurke & Avocado

Ein tolles, erfrischendes Salat-Rezept aus meinem "bunten & gesunden Sommerküchen-Workshop"! Simple Zutaten, die in dieser Kombination erstaunlich überraschen und prima harmonieren. Der Salat ist außerdem in nur 5 Minuten zubereitet. Radieschen und Gurken sind eine der besten sommerlichen Gemüsesorten: Sie versorgen uns mit viel Wasser und Elektrolyten,…

WeiterlesenRadieschensalat mit Gurke & Avocado

Zoodles mit Tomatensoße

Bestimmt kennt ihr mittlerweile alle "Zoodles", sog. Zucchinispaghetti :) Mit einem Spiralschneider wird eine Zucchini in sekundenschnelle zu feinen Spaghettis gedreht. Auch bei Kindern erfreut sich dieses Gericht großer Beliebtheit, da schon die Zubereitung sehr viel Freude bereitet! Zoodles sind eine ideale Möglichkeit, seine Pasta-Mahlzeit frisch, vitaminreich…

WeiterlesenZoodles mit Tomatensoße

Vollwertkost

Die vitalstoffreiche Vollwertkost ist eine Form der Vollwerternährung, die auf den Arzt Dr. Max-Otto Bruker (1909-2001) zurückgeht. Auf Basis wissenschaftlicher Studien und eigener klinischer Beobachtungen kam er zu der Erkenntnis, dass viele Krankheiten durch einen jahrzehntelangen Mangel an Vitalstoffen entstehen. Deshalb empfahl er eine Kost, die reich…

WeiterlesenVollwertkost

Zucker & Zuckeraustauschstoffe

Die Auswirkungen von Zuckerkonsum habe ich diesem Beitrag genauer erläutert. Was ist aber mit Süßstoffen und Zuckerersatzstoffen wie Reissirup, Ahornsirup, Akaziensirup, Kokosblütenzucker, Honig oder Fruktose? Hier kläre ich auf: Ahornsirup, Honig, Agavendicksaft & Co.: die Wahrheit über Zuckerersatz Ist Zuckerersatz wie Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig oder Stevia wirklich gesünder…

WeiterlesenZucker & Zuckeraustauschstoffe

Rein pflanzlich & vegan

Kochen ohne Knochen - Gründe für eine pflanzliche Ernährung Immer mehr Menschen entscheiden sich aus ethischen, gesundheitlichen und/oder Umweltschutzgründen für eine rein pflanzliche Ernährung. Zugegeben hatte ich mir zu Beginn meiner Ausbildung nicht vorstellen können, welch entscheidenden Einfluss unsere Ernährung auf die menschliche Gesundheit hat und dass…

WeiterlesenRein pflanzlich & vegan

fruchtiges Tomaten-Gazpacho

Dieses Rezept ist angelehnt an meine rohköstliche Tomatensuppe, die ich mit zusätzlichem stückigen Gemüse aufgepeppt habe. Das Tomaten-Gazpacho ist eine ideale Möglichkeit, frische aromatische Tomaten (bestenfalls aus der eigenen Ernte) zu verwenden. Lycopin - der ultimative Zellschutz Der Tomate wird ein Schutz vor koronaren Herzerkrankungen und Arteriosklerose…

Weiterlesenfruchtiges Tomaten-Gazpacho

Rohköstliche Avocado-Limettentorte

Inspiriert von sommerlich-asiatischen Süßspeisen habe ich diese frische Torte aus Kokos, Avocado & Limetten kreiert. Sie ist perfekt an heißen Tagen, schmeckt nicht zu süß und besteht aus rein natürlichen Zutaten. Dazu vegan & glutenfrei in Rohkostqualität! Alles, was ihr braucht, ist ein leistungsstarker Mixer zur Verarbeitung…

WeiterlesenRohköstliche Avocado-Limettentorte

Summerrolls – leichte & frische Küche

Frühlingsrollen kennt jeder, diese knusprigen, nicht gerade gesunden Snacks aus Weißmehl gebacken und in Pflanzenöl frittiert... Das geht auch gesünder! Nämlich mit diesen frischen Summerrolls! Alles was ihr braucht, sind runde Reispapierblätter (erhältlich im Bioladen oder jedem Asialaden). Die Reispapierblätter werden einfach in heißem Wasser für ein…

WeiterlesenSummerrolls – leichte & frische Küche