Mandel-Husarenkrapfen

Mandel-Husarenkrapfen

Heute habe ich diese Mandel-Husarenkrapfen oder auch Engelsaugen genannt für euch 🍪 Gefüllt mit Marmelade nach Wahl, erinnern Sie bestimmt viele an die Kindheit an Plätzchen aus Omas Backstube. Bei meiner Oma gab es diese früher immer zu Hauf in der Weihnachtszeit. Klassisch gebacken mit hellem Weizenmehl, reichlich Butter und Zucker natürlich reinste Kalorienbomben… Also musste ich mich mal wieder an eine gesündere Version wagen. So habe ich überlegt und ausprobiert, und heraus kam diese Variante mit Haselnüssen, Dattelpaste und frisch gemahlenem Dinkelvollkornmehl:

Ich finde, dass Husarenkrapfen auch eine ideale Möglichkeit bieten endlich Marmelade zu verwenden, die man sonst das ganze Jahr über nicht verzehrt 😉

Rezept: Vegane, vollwertige Mandel-Husaren-Krapfen:

🔸️80ml Kokosöl

🔸️150ml Pflanzendrink

🔸️50g Mandelmus

🔸️80g gemahlene Mandeln

🔸️180g Dattelpaste

🔸️350g Dinkelvollkornmehl

🔸️1 TL Natron

🔸️1/2 TL Salz

🔸️1 EL Backpulver

🔸️Marmelade zum Befüllen

Backofen auf 200°C vorheizen und 2 Backblech mit Backpapier auslegen.Öl, Mandeldrink, Mandelmus, Dattelpaste in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät vermischen. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten (er wird relativ fest). Mit den Händen zu kleinen Kugeln formen und mit einem Kochlöffelstiel jeweils in die Mitte eine Kuhle drücken. Auf das Backblech setzen, mit Marmelade befüllen und ca 18 Minuten backen 🌟

Husarenkrapfen